In Wien ist es zu einem tragischen Flugzeugabsturz gekommen.
Eine einmotorige Sportmaschine ist auf den Hauptfriedhof gestürzt. Es wurden bereits über 300 Tote geborgen.

Die Fluggäste sehen, dass der rechte Flügel des Flugzeugs Feuer gefangen hat.
Nach einer kleinen Weile fängt auch der linke Flügel an zu brennen. Der Pilot kommt aus seiner Kabine, den Fallschirm umgeschnallt:
"Kein Grund zur Aufregung", sagt er beschwichtigend, "ich hole nur schnell Hilfe."

Ein Pilot konnte seine Fluggäste mit einem kurzen Blick durch die Kabine einstufen:
Diejenigen, die sich von Anfang an anschnallten, in aller Ruhe die Zeitung lasen, bei den Notfallanweisungen gelangweilt in ihren Akten blätterten - das waren die Vielflieger.
Diejenigen, die mit dem Gurt nicht klar kamen, sich neugierig alles anschauten, den Notfallanweisungen aufmerksam und gleichzeitig verwirrt lauschten - das waren die Erstflieger.
Und diejenigen, die sich gaaanz fest anschnallten, gefasst die Augen schlossen und bei den Notfallanweisungen zu schlottern anfingen - das waren selber Piloten!

Ein Testpilot soll einen neuen Jet testen.
Während des Testfluges fällt auf einmal die Hydraulik aus. Der Pilot bleibt cool, und schaut ins Manual. Dort steht: "Drücken Sie den grünen Knopf."
Der Pilot drückt ihn und die Nothydraulik läuft an. Kaum ist der Schaden behoben, fällt das Seitenruder aus. Der Pilot ist nicht mehr ganz so cool und liest erneut nach: "Drücken Sie den gelben Knopf."
Er drückt ihn und die Kiste aktiviert die automatische Trimmung. Der Pilot ist nun echt happy, dass der Jet alles so gut hinkriegt. Da fangen beide Triebwerke an zu brennen. Der Pilot bleibt sehr gelassen und schaut wieder in sein Manual: "Drücken Sie den schwarzen Knopf."
Er drückt ihn und es ertönt Orgelmusik und eine Stimme:
"BITTE SPRECHEN SIE MIR JETZT LANGSAM NACH: VATER UNSER IM HIMMEL, GEHEILIGT WERDE DEIN NAME, DEIN REICH KOMME..."

 
anzeigen.de